Tag: 29. Dezember 2017

Für und Wider

Unter den lokalen Präpositionen, die Nähe ausdrücken, ist das Lagewort „mit“ sicher das mit der idealen Viskosität, um seelische Partnerformen verdichtet zu beschreiben. Es ist zäh genug, ein stabiles Lebensverhältnis zu benennen, und so flüssig, dass es dessen Bewegungen passgenau mitmacht. Alle Beteuerungen von „Ich halte zu dir“ bis zu „Ich bin bei dir“ schwächeln angesichts des Kraftworts „mit“, das sich nicht abschütteln lässt, das durch keine noch so heftige biographische Volte irritierbar ist. „Ich gehe mit dir“ ist der Inbegriff fester Gemeinschaft.